Diesen Blog gibt es seit dem 13.05.2011

Montag, 11. Juni 2012

Ditis Gewinnspielwoche #4

Anlässlich meines Bloggeburtstag am 13.05.2012 finden hier Gewinnspielwochen statt. Diese gehen nun in die vierte Runde. 

Zu gewinnen gibt es ein Exemplar von:

Christoph Marzi - Memory - Stadt der Träume - Klappentext:
Jude Finney hat eine besondere Fähigkeit: Er kann die Träume der Toten sehen. Auf dem Highgate Cemetery, in einer Welt zwischen Realität und Traum, begegnet er der geheimnisvollen Story, einem Mädchen, das tausend Geschichten kennt, aber sich an seine eigene nicht erinnern kann. Jude ahnt, dass Story noch lebt, irgendwo in den Straßen von London. Und dass es höchste Zeit wird, sie zu finden.
Bild- und Textquelle: Arena


Ein großes Dankeschön für die Bereitstellung dieses Buches geht an:
http://www.arena-verlag.de/

Was ihr dafür tun müsst:

Um bei diesem Gewinnspiel mitzumachen, beantworte einfach folgende Frage als Kommentar: 

Wie würdest du damit umgehen, wenn du die Träume von Toten sehen könntest?

Gewinnspielbedingungen:

  • Aufgrund der hohen Versandkosten und meinem doch kleinen Budget als Schüler, können leider nur Teilnehmer aus Deutschland mitmachen. Das tut mir wirklich leid, ich bitte um Verständnis.
  • Um teilzunehmen, muss man nicht Leser meines Blogs sein. Wobei ich mich natürlich über jeden neuen Leser freue.
  • Werbung für das Gewinnspiel ist kein "Muss", aber natürlich immer gern gesehen.
  • Die Antwort als Kommentar reicht völlig. Es muss nicht zusätzlich eine E-Mail geschrieben werden.
  • Im Falle eines Gewinns brauche ich die Adresse. Diese wird natürlich nicht für irgendwelche kriminelle Machenschaften gebraucht, sondern nach der Versendung des Buches gelöscht. 
  • Sollte sich der Gewinner/die Gewinnerin innerhalb von 10 Tagen nicht gemeldet haben, lose ich erneut aus. 
  • Das Gewinnspiel endet am Samstag, den 16.06.2012 um 22.00 Uhr. Der Gewinner/Die Gewinnerin wird am nächsten Tag/in den nächsten Tagen hier bekannt gegeben.
  • Barauszahlung oder Umtausch ist in keinem Fall möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
Das Gewinnspiel kann somit starten. Bei Fragen, könnt ihr mich wie immer kontaktieren. Ansonsten wünsche ich euch viel Glück und freue mich auf rege Teilnahme.

Kommentare:

  1. Schwierige Frage... ich würde glaub ich erstmal total panisch sein, dann mich damit abfinden und dann... dann würde ich es irgedwie nutzen. Nur wie, weiß ich nicht so recht.

    AntwortenLöschen
  2. Wie würdest du damit umgehen, wenn du die Träume von Toten sehen könntest?

    Hmm.. Ich denke es kommt immer auf die Träume an. Ich stelle es mir nicht schön vor, wenn man sieht, wie jemand von seinem eigenen Mord oder Tod träumt. Das ist doch schrecklich und da würde ich versuchen es auszublenden. Ich kann ja schon kaum Horrorfilme sehen ;)
    Das wäre einfach nur gruselig.

    Allerdings würde ich die Träume gerne genauer sehen, wenn sie schön sind, wenn sie vielleicht von ihrer Familie träumen oder von der Liebe oder einfach einem schönen Tag. Daran würde ich mich erfreuen, weil ich dann wissen würde, dass es irgendwie gar nicht so schlimm ist, tot zu sein!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich eine schwere Frage. Ich denk mal, ich würde das erstmal gar nicht realisieren können und total überfordert sein. Ich würde aber natürlich rausfinden wollen, warum das so ist und ob es irgendetwas bewirkt. Vielleicht könnte man so Mörder von irgendwelchen Opfern herausfinden und das wäre ja sehr sehr nützlich. Dann würde ich irgendwie versuchen, den Menschen zu helfen, auch wenn mir das ganze richtig Angst machen würde. Wäre ja quasi ein richtiges Abenteuer :)

    AntwortenLöschen
  4. Die Frage ist wirklich schwer! Ich glaube nicht das dies einfach wäre. Es kommt auch auf die Träume an. Sind es schöne Träume ist das vielleicht sogar angenehm, weil man weiß, das derjenige sehr erfüllt war. Aber bei gewaltsamen Träumen würde ich sicher deprissiv werden. Zumal mich wohl alle als verrückt abstempeln und mir nicht glauben würden.
    Auf jeden Fall würde ich versuchen Menschen zu finden, denen es genauso ergeht und hoffen, das sie mir beibringen können damit umzugehen :-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Hm, das ist eine interessante Frage und das Gewinnspiel ist auch cool. :)

    Also. Ich denke, es kommt ganz auf die Träume an. Wenn sie gruselig, traurig oder wirklich horrorhaft wären, würde ich zu Freunden oder zu einem Therapeuten gehen, weil mir das zu sehr auf die Nerven schlagen würde. (Ich denke, bei solchen Träumen würde ich auch kaum erholsamen Schlaf bekommen und anschließend nur noch wie ein Zombie durch die Welt laufen.) Wenn es aber "gute" oder neutrale Träume sind, wie zum Beispiel einfache Erinnerungen o.Ä. würde ich keine Probleme mit ihnen haben. Wenn sie aber kurz vor dem Tod wären, z.B. im Falle eine Mordes, würde ich wegen meines Gewissens zu einer Vertrauensperson gehen und ihr alles beichten - möglicherweise könnte ich durch diese Träume Mord-Ermittlungen weiterhelfen (natürlich nur, wenn man mich vorher nicht in die Klapse steckt). Grob gesehen, würde ich so handeln. :)

    Das Buch hört sich so gut an. *-*

    Liebe Grüße
    Lydia

    AntwortenLöschen
  6. Hey Diti!

    Ich würde im ersten Moment sicher durchdrehen. Ganz schön spooky, findest du nicht?
    Was mir dann aber am Herzen liegen würde ist, Kontakt mit den Angehörigen aufzunehmen. Wer weiß, vielleicht können die Toten in ihren Träumen noch irgendwelche Botschaften übermitteln, ob positiv oder negativ. Mithilfe der Angehörigen könnte man die Träume deuten und vielleicht verstehen.
    Trotzdem eine gruselige Vorstellung, aber interessant wäre es schon mal zu sehen, ob andere genauso verrückte Träume haben wie ich ;)

    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  7. Ganz ehrlich. An so was glaube ich nicht, also wird das auch nicht geschehen. Daher mache ich mir darüber keine Gedanken.

    AntwortenLöschen
  8. tja ... ob man wirklich damit umgehen kann und irgendwann damit klarkommt... das bezweifle ich
    Es ist doch so abgedreht, dass man absolut keine Vorstellung davon besitzt.
    Ich glaube mich würde es wahnsinnig machen!
    LG.
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. naja, ich denke ich würde durchdrehen;) ich hätte wahrscheinlich riesige angst, weil ich eh nciht so der mutige Typ bin, aber ich denke, nach einiger Zeit, in der ich mich damit abgefunden hätte, würde ich bestimmt versuchen etwas damit anzufangen,
    Aber ich hätte trotzdem eine Scheiß-Angst!1
    LG, Mara

    AntwortenLöschen
  10. Mir würde es wohl genauso gehen: Angst, Panik und Unsicherheit, was da mit einem selber nur los ist. Aber es jemandem erzählen? Wohl eher nicht. Wer würde das einem schon glauben?

    AntwortenLöschen
  11. Ich denke ich würde schauen was passiert..ich hätte wahrscheinlich aber sehr große Angst ...

    Bitte benachrichtige mich im Falle eines Gewinnes hier.
    chrisi.rolle@t-online.de


    LG Chrisy

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Ditis,

    Na ja, kommt darauf an welche Träume und ob man auch möglicherweise etwa für die Toten so tun kann, denn keiner steigt einfach so zusagen bei anderen ein oder?

    LG..karin..

    AntwortenLöschen
  13. Puh, wirklich eine schwere Frage ;)
    Ich glaube, ich würde erst mal an mir selbst zweifeln und denken, ich hätte Halluzinationen^^ ;D Aber ehrlich gesagt, kann man mit so einem Wissen wenig anfangen, da es einem niemand glauben würde... Trotzdem würde ich versuchen, irgendwie Leuten damit zu helfen, auch wenn ich mir nicht genau vorstellen kann wie...
    LG Selina :)

    AntwortenLöschen