Diesen Blog gibt es seit dem 13.05.2011

Mittwoch, 11. Januar 2012

[Rezension] Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs

Infos:
Autor: Ransom Riggs
Verlag: PAN
Gebunden: 416 Seiten
Erschienen: 02.11.2011
Preis: € 16,99 [D]


Klappentext:
Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor – doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben – und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob ein Teenager und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt …
Bild- und Textquelle: PAN
Meine Meinung:
Meine Erwartungen an "Die Insel der besonderen Kinder" waren allein schon als ich den Trailer sah und die Inhaltsangabe las, sehr hoch. Durch die vielen positiven Rezensionen wurden sie nur erhöht. Dennoch hat das Buch es geschafft diese zu übertroffen.

Der Hauptcharakter des Romans ist der sechzehnjährige Jacob, der seinen Opa immer schon sehr respektiert hat. Durch seine jugendliche Art, aber auch dadurch, dass er nicht das Klischeekind reicher Eltern ist, wirkt er sehr authentisch und sympathisch. Er hat sogar eine sarkastische Seite, die mir den einen oder anderen Lacher brachte. Seine Gedanken und Gefühle sind zu jedem Zeitpunkt verständlich. Auch denke ich, dass sich so manch Jugendlicher mit ihm identifizieren kann. Der verstorbene Opa, welchen der Leser durch die Erzählungen von Jacob kennenlernt, scheint viel erlebt zu haben und ein ganz besonderer Opa gewesen zu sein. Aber auch auf viele besondere Kinder wird in den Roman noch näher eingegangen, die allesamt wirklich einzigartig und eine eigene Geschichte wert sind.

Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und Jugendbuch typisch leicht zu lesen. Ich konnte mich sofort in die Geschichte einfinden. Ransom Riggs schreibt sehr bildhaft und versteht es den Leser zu unterhalten und in seine Geschichte zu fesseln. Ich bekam von der Geschichte einfach nicht genug und musste einfach weiterlesen. Diese Geschichte, die nicht nur für Jugendliche sehr empfehlenswert ist, hat einfach sehr viel Wärme und Zauber und besitzt genau die richtige Mischung aus Fantasy, Grusel, Spannung und Abenteuer. Dem Autor gelingt eine märchenhafte und innovative Geschichte, bei der man sich gut unterhalten fühlt.

Die Bilder in dem Buch möchte ich noch ganz besonders erwähnen. Sie sind sehr dunkel, teilweise gruselig und manchmal ein wenig schräg. Es ist wirklich total unglaublich, dass die meisten dieser Bilder nicht bearbeitet sind. Aber noch faszinierender ist, wie gut es Ransom Riggs gelungen ist die Bilder mit der Geschichte zu verknüpfen. Es wirkt als habe Ransom Riggs die Geschichte dieser Bilder geschrieben. Ohne jeden Zweifel denke ich, dass die Geschichte auch ohne Bilder geglückt wäre, jedoch geben diese dem ganzen das Besondere.

Am Ende des Buches bleiben noch einige Fragen offen. Der Autor ist schon auf der Suche nach passenden Bildern für das zweite Buch, worauf ich mich schon sehr freue.

"Die Insel der besonderen Kinder" ist eine spannende, mit unglaublich gut passenden Bildern und tollen Charakteren begleitete Geschichte mit sehr viel Wärme und Zauber. Ich beneide diejenigen, die diese Geschichte noch nicht gelesen hat, denn sie haben noch etwas ganz besonders schönes vor sich hat.

Wertung: 5 von 5 Herzen
♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Trailer zum Buch: 
 

Kommentare:

  1. Hm, ich weiß gar nicht, warum mich das Buch nicht reizt... Hm hm - es klingt ja eigentlich echt gut! Und alle sind so begeistert. Hach, ich weiß auch nicht ... vllt reizt es mich ja doch noch mal irgendwann!

    Auf jedenfall eine tolle Rezi bei der man auch die 5 Herzen rauslesen kann :))

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Mein Bücherregal gruselt sich immer noch vor dem Cover, aber dafür ist deine Rezi mal wieder sehr schön ... und ich kann Monika nur recht geben: man merkt sofort, wie gut es dir gefallen hat!

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezension, wirklich super geschrieben. LG :)

    AntwortenLöschen
  4. Ohh, das klingt ja toll!!! Wie gut, das es schon in meinem Bücherregal steht und nur noch darauf wartet von mir verschlungen zu werden!! :)

    Tolle Rezi!

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich klasse an! Ich habe bisher nur die Leseprobe gelesen, aber war davon auch begeistert. Das Buch hol ich mir aufjedenfall noch.
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Mich freut es sehr, dass dich das Buch genauso begeistern konnte wie mich - und deine rezi ist mal wieder sehr schön geworden - es ist wirklich eine Freude bei dir zu lesen :-) Jetzt bin ich natürlich noch gespannt, wie deine Meinung zu "Arm sind die anderen" ausfällt :-)
    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. Toll, dass es dir auch so gut gefallen hat! :) Ich bin so gespannt auf Teil 2!!

    AntwortenLöschen
  8. Toll, mir hat das Buch auch sehr gut gefallen ;-)

    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Rezension. Das Buch liegt bei mir noch auf dem SuB. :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich möchte das Buch auch noch lesen. Hoffe aber das ich nicht enttäuscht werde, weil das Buch momentan ja echt super gehypt wird.
    Echt eine schöne Rezension, ich glaube solangsam muss es auch auf meinem SUB landen.
    LG, Lisa :)

    AntwortenLöschen