Diesen Blog gibt es seit dem 13.05.2011

Donnerstag, 9. Februar 2012

[Ich lese..] Es ist niemand im Haus - Monika Detering

Nach der fesselnden Fantasy und Abenteuer Geschichte um den Torwächter, die mir sehr gut gefiel, hatte ich mal wieder richtig Lust auf einen Thriller, weshalb ich zu "Es ist niemand im Haus" von Monika Detering griff. Es ist der dritte Fall des Kommissars Viktor Weinbrenner, für mich jedoch der erste, denn die anderen beiden habe ich bisher nicht gelesen. Ich glaube aber, dass man diese auch unabhängig von einander lesen kann, denn es sind immer neue Fälle. Sollte dieses Buch mir aber gefallen, lege ich mir die anderen der Reihe ebenfalls zu.

Es ist niemand im Haus - Monika Detering - Klappentext:
Die im Rollstuhl sitzende Marlene Lachner fühlt sich von seltsamen Briefen und rätselhaften Vorkommnissen bedroht und bittet Kommissar Weinbrenner um Hilfe. Zur selben Zeit tritt die mysteriöse Jonna in Weinbrenners Leben, und es fällt ihm immer schwerer, sich dem dunklen Charme des aufreizenden Mädchens zu entziehen. Die Ereignisse spitzen sich zu, denn seiner Vergangenheit kann niemand entrinnen. Aber welche Rolle hat Jonna in diesem tödlichen Spiel?
Bild- und Textquelle: Pendragon

Die ersten Seiten sind ein bisschen verwirrend und ich habe schnell gemerkt, dass diese Geschichte anspruchsvoller ist, weshalb ich wahrscheinlich ein wenig länger brauchen werde, aber ich freue mich, denn es klingt interessant. Mehr gibts dann in der Rezension.

Kommentare:

  1. das klingt irgendwie unheimlich :-) ich bin auf deine rezi gespannt.

    AntwortenLöschen
  2. Bin gespannt, was du zu berichten hast :)

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich richtig fesselnd an, bin schon sehr auf deine Meinung dazu gespannt. LG :)

    AntwortenLöschen