Diesen Blog gibt es seit dem 13.05.2011

Mittwoch, 11. Juli 2012

[Rezension] Die Bestimmung von Veronica Roth

Infos:
Autorin: Veronica Roth
Verlag: cbt
Gebunden: 480 Seiten
Erschienen: 19.03.2012
Preis: € 17,99 [D] ; € 18,50 [A]

Klappentext:
Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…
Bild- und Textquelle: cbt

Meine Meinung:
"Die Bestimmung" hat bereits vor Erscheinen hohe Wellen geschlagen und war in aller Munde. So war auch ich gespannt auf den heiß ersehnten Debütroman der Autorin, der zugleich auch der Start einer neuen dystopischen Trilogie ist. Tja, was soll ich nur sagen: Ich bin begeistert..

Der Einstieg in das Buch fällt leicht und die verschiedenen Fraktionen werden dem Leser schnell vorgestellt und die Unterschiede mit einigen Beispielen verdeutlicht. Dieser Einblick gelingt Veronica Roth so gut, dass man sich mit der Thematik der Fraktionen beschäftigt und sich sogar oft fragt, welche Fraktion man wohl selbst wählen würde.

Die Protagonistin Beatrice, die im Laufe des Buches eine interessante Entwicklung durchmacht und sich zu einem starken Hauptcharakter entwickelt, wird nicht jedem gefallen, da sie in dem was sie tut, nicht immer sympathisch wirkt, aber für mich in ihrem Handeln immer authentisch geblieben ist. Dass sie in einigen Situationen keine Reue zeigte, hat mich nicht unbedingt gestört, kann aber vielleicht für andere störend wirken.

Auch einige interessante Nebencharaktere werden aufgebaut, wie den geheimnisvoll wirkenden Ausbilder Four, der immer mehr an Profil gewinnt und sicherlich das ein oder andere Damenherz höher schlagen lässt oder Beatrice neue Freunde, die aus verschiedenen Fraktionen kommen und dadurch immer etwas neuartiges und interessantes zu erzählen haben.

Im Gegensatz zu einigen anderen Jugendbüchern, entsteht hier eine zarte, sympathisch wirkende Liebesgeschichte, die sich angenehm langsam entwickelt. Ebenso entsteht im Buch eine Gruppenthematik, die von Konkurrenzkämpfen und Neid geplagt ist, in der sich zeigt, dass Veronica Roth sich mit Ängsten Jugendlicher beschäftigt hat. Ein wenig Probleme hatte ich mit der Umgebung der Geschichte. Hier bildet sich vor meinem Augen kein klares Bild und gerne hätte ich da einige Informationen mehr gehabt, die hoffentlich im zweiten Band "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" folgen werden. Auch sollte man bei diesem Jugendbuch die häufige rohe Gewalt erwähnen, die an einigen Stellen vielleicht problematisch für Jugendliche sein kann.

Veronica Roth schreibt Jugendbuch typisch, so dass sich das Buch sehr gut liest und kaum aus der Hand zu legen ist. Die Autorin beschreibt die Gefühle ihrer Charaktere sehr überzeugend und erzeugt durchgängig spannende Actionszenen, die dem Leser viel Nervenkitzel bieten. 

"Die Bestimmung" ist ein temporeicher und fesselnder Start einer Trilogie mit einer umstrittenen Protagonistin, einer interessanten Thematik und einer sich angenehm entwickelnden Liebesgeschichte. Dieses Buch weiß zu unterhalten und verdient es gelesen zu werden!

Wertung: 5 von 5 Herzen
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Kommentare:

  1. Ach ja...Die Bestimmung :)
    Ich LIEBE dieses Buch einfach!
    Wirklich schöne Rezension, ich sehe fast alles genauso :)
    GLG, Jana

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezension. Toll, dass dir der Roman ebenso zugesagt hat wie mir. Dann freuen wir uns einfach auf den zweiten Band und hoffen, dass er schnell erscheinen wird!

    AntwortenLöschen
  3. Die Art der Liebesgeschichte hast du wunderbar beschrieben, hätte ich nicht besser machen können ;) Ich kann nur vollkommen zustimmen, du hast genau die Punkte genannt, die mir auch so gefallen haben!
    Ich freue mich schon auf Teil 2, auch wenn dieser leider nicht mehr so gut sein soll...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ditis,

    scheint ja mal Roman zu sein, der die großen Erwartungen und das vorab Lob wirklich gerechtfertigt haben.

    Kommt auf meine Wunschliste. Danke für diese interessante Rezi.

    LG..karin...

    AntwortenLöschen