Diesen Blog gibt es seit dem 13.05.2011

Donnerstag, 17. Januar 2013

[Rezension] Dylan & Gray von Katie Kacvinsky

Infos:
Titel: Dylan & Gray
Autorin: Katie Kacvinsky
Verlag: Boje Verlag
Gebunden: 240 Seiten
Erschienen: 21.09.2012
Preis: € 12,99 [D] ; € 13,40 [A] 


Klappentext:
Gray ist ein cooler Typ. Er läuft nur mit seinem iPod rum und interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie sprüht vor Energie, steckt voller Ideen und will aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein – und doch bemerken sie einander, lernen sich kennen, freunden sich an und verlieben sich schließlich ineinander. Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende und den beiden ist klar, dass sich ihre trennen werden. Zeit zu erkennen, wie leicht es ist, sich zu verlieben – und wie viel schwerer es sein kann, sich wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat. 
Bild- und Textquelle: Bastei Lübbe

Meine Meinung:
Katie Kacvinsky konnte mich mit ihrem ersten Buch "Die Rebellion der Maddie Freeman" nicht wirklich begeistern, deshalb war ich überrascht, dass ihr zweiter Jugendroman "Dylan & Gray" bisher so gut bewertet wurde. Aus Neugier musste ich dieses Buch nun lesen und ja, diese Liebesgeschichte hat mich nicht nur überrascht, sondern auch begeistert..

"Dylan & Gray" ist eine lebendige und erfrischend gut gemachte Liebesgeschichte und konnte sogar mich, der oft von Liebesgeschichten genervt ist, beeindrucken. Die Geschichte wird abwechselnd von Dylan und Gray erzählt und dass macht die Autorin so gut, dass man auch wenn man keinen Namen am Anfang hätte, wüsste, wer da gerade erzählt. Das sorgt dafür, dass man immer weiß, wie die Protagonisten sich in den Situationen fühlen und gerade weil die beiden so unterschiedlich sind, macht das Spaß.

Das Buch lebt von seinen Charakteren, die sich perfekt ergänzen und dafür sorgen, dass es richtigen Spaß macht, der Geschichte zu folgen. Dylan ist sehr offen, lebensfroh und lebendig. Sie ist ein kreativer Geist und ein herzensguter Mensch. Mit ihren eigenen Ansichten wirkt sie sehr interessant und ist mir sofort ans Herz gewachsen. Dagegen ist Gray fast das komplette Gegenteil. Er ist eher zurückgezogen und in sich gekehrt, wirkt für andere unnahbar und scheint sich nicht viel um seine Außenwelt zu kümern. Seine Gedankengänge sind besonders interessant zu lesen. Trotz allem wirkt er nicht unsympathisch, mit jedem Kapitel mag man ihn mehr. Man spürt richtig, dass die Autorin beim Schreiben in ihre Protagonisten verliebt war. Es war vor allem interessant zu sehen, welche Wirkung Dylan bei Gray hat und wie er sich dadurch ändert. Auch sehr gut gefallen hat mir, dass Äußerlichkeiten bei der Entwicklung der Beziehung der beiden nicht die übergeordnete Rolle gespielt haben. Außerhalb von Dylan & Gray gibt es nicht sehr viele andere Charaktere, das stört aber kaum, da man von den beiden einfach nicht genug bekommt.

Katie Kacvinsky hat in meinen Augen einen besonderen Schreibstil. Ihre Sprache ist einfach, aber fast schon poetisch und dadurch schön zugleich. Sie findet viele witzige, coole, kreative, aber auch schöne und manchmal nachdenkliche Vergleiche und Methapern. Wer sich also gerne Stellen aus Büchern rausschreibt, wird bei "Dylan & Gray" viel zu tun haben. Auch gelingt es ihr sehr bildhaft von Orten zu erzählen, so dass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Die Autorin hatte für dieses Buch sehr viele Ideen, man fühlt sich sehr gut unterhalten und trotz der etwas preisgebenden Kapitelntitel ist die Geschichte nicht vorhersehbar. Besonders gut sind auch die Dialoge zwischen den beiden Protagonisten geschrieben, sie sind witzig, unterhaltsam und erfrischend geschrieben. Die Geschichte liest sich sehr schnell, weil man nicht genug bekommt von den Charakteren und dennoch habe ich langsam gelesen, um die Geschichte zu genießen.

Obwohl man mit dieses Buch auch durchaus für sich stehen kann, gibt es im Englischen schon einen zweiten Teil um Dylan und Gray, den ich kaum abwarten kann!

"Dylan & Gray" erfindet das Rad zwar nicht unbedingt neu, hat mich aber sehr positiv überrascht und begeistert. Die Protagonisten ergänzen sich perfekt und werden schnell ins Herz geschlossen, der Schreibstil der Autorin ist poetisch und bildhaft, die Dialoge sind sehr unterhaltsam geschrieben und es macht einfach richtigen Spaß der Geschichte zu folgen. Eine unkitschige Liebesgeschichte mit schöner Botschaft. Lesen!

Wertung: 5 von 5 Herzen
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Kommentare:

  1. Es freut mich total, dass dir "Dylan & Gray" ebenso gefallen hat wie mir - die beiden sind einfach absolut zum Gern haben. Und Katie Kacvinsky hat einfach, wie du auch schreibst, einen tollen Stil, den man gern liest.
    Von Band 2 wusste ich noch gar nichts, da freue ich mich aber drüber! Danke für die Info und natürlich auch für die schöne Rezension ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Diti,

    Dir und allen anderen ein schönes Wochenende schon mal.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  3. @Sonne: Freut mich, dass wir da einer Meinung sind. Ich freue mich auch schon riesig auf Band 2, hoffentlich wird es schnell übersetzt :-)

    @karin: Danke, dir auch noch ein schönes Wochenende :-)

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen