Diesen Blog gibt es seit dem 13.05.2011

Samstag, 20. August 2011

[Rezension] Das Spiel von Randy Singer

(Quelle:http://www.scm-haenssler.de/)
Infos:
Autor: Randy Singer
Verlag: SCM Hänssler
Broschiert: 420 Seiten
Erschienen: 21.09.2010
Preis: 17,95 € [D]


Klappentext:
Vor laufender Kamera richtet ein Amokläufer ein Blutbad an - aus Rache für den Beitrag einer Enthüllungsjournalistin. Die Angehörigen der Opfer verklagen die Waffenfirma, die die Tatwaffe hergestellt hat. Staatsanwältin Kelly Starling steht ihnen zur Seite. Jason Noble verteidigt die Firma. Erst nach und nach entdecken Kelly und Jason: Sie sind nur Figuren in einem Spiel, das von unsichtbarer Hand gesteuert wird.

Meinung:
Dieser Justizthriller ist ein sehr persönlicher des Autors Randy Singer, denn, wie er im Vorwort berichtet, ist ihm ähnliches passiert. Am 16. Dezember 1988 gab es einen Amoklauf in der Atlantic Shores Christian School, in der die Frau von Randy Singer unterrichtete und seine Kinder unterrichtet wurden. Der Amokläufer erschoss eine Lehrerin namens Karen Farley und verletzte einen der stellvertretenden Schulleiter. Gerade als er versuchte das Feuer auf die Schüler der Bibelklasse zu eröffnen, blockierte die Waffe und dem Lehrer gelang es eine Tragödie zu verhindern. Als Randy Singer erfuhr, dass der Amokläufer die Waffe illegal über einen Strohmann in einem Waffengeschäft gekauft hatte, vertrat er die Familie von Karen Farley. Ich hoffe, ihr beklagt euch nicht, weil ich den Hintergrund der Geschichte erzähle, aber es war mir wichtig das noch zu erläutern. 

"Das Spiel" hat mich von den ersten Seiten an direkt in den Bann gezogen. Eigentlich wollte ich nur ein paar Seiten lesen um mir einen kurzen Eindruck zu machen, aber am Ende wurden es dann doch 100 und ich würde sogar weiter lesen, wenn ich nicht etwas wichtiges zu tun hätte.

Das Buch aus zwei Sichten geschrieben. Auf der einen Seite von dem Verteidiger Jason Noble und auf der anderen Seite von der Klägerin Kelly Starling. Jason Noble ist ein sympathischer, schlauer und wettbewerbsorientierter Mensch, der seine Arbeit als Prozessanwalt gewissenhaft erledigt. Kelly Starling ist eine toughe Frau, die berufliches und privates trennt und versucht keinen Fall persönlich an sich heranzulassen, doch bei diesem scheint ihr das nicht ganz zu gelingen. Mit ihrem Kampfgeist hat sie mich auch angesteckt, sodass ich sie heimlich favorisiert habe. Dem Autor gelingt sehr viel Tiefe in den Charakteren und er schreibt sehr fesselnd, bleibt dabei aber neutral. Er ergreift weder für die Verteidigung noch für die Kläger Partei und das beweist er mit einer, wie ich finde, genialen und auch einzigartigen Idee, denn über das Ende hat er seine Leser abstimmen lassen.

Man muss keine großen Kenntnisse über die Justiz und alles, was damit zusammenhängt, haben. Man lernt sogar viel über die Geschworenenauswahl und das Strafrecht. Man erhält sehr viele Einblicke in den Alltag eines Anwalts und diese sind auch alle sehr authentisch, da der Autor ja selbst Anwalt ist. Das Buch hat mich auch sehr zum nachdenken gebracht, denn der Wirtschaftsprofit eines Justizfalls, wie es hier veranschaulicht wird, war mir nicht klar.

Mit "Das Spiel" gelingt dem Autor ein spannender Justizthriller. Besonders den Leute, die sich für Gerichtsfälle und die Arbeit eines Anwalts interessieren, kann ich dieses Buch empfehlen. Für mich ist Randy Singer eine absolute Neuentdeckung, wobei dieser schon sehr viele andere Bücher veröffentlicht hat. Dies wird sicherlich nicht mein letzter Roman des Autors sein. In Amerika gilt er schon als Bestsellerautor, hierzulande aber leider (noch) nicht.

Wertung: 5 von 5 Herzen
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Kommentare:

  1. Wunderschön du Bücherengel ;-) Klasse Rezension, wirklich gut geschrieben, und das Buch klingt auch sehr spannend :-)
    Dann wünsche ich dir noch einen schönen, sonnigen Lesesamstag :-)
    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch will ich auch lesen. Woow das hört sich ja wirklich richtig spannend an. Habe vorher auch noch nichts vom Autor gehört. Das er das auch so gut wie selbst erlebt hat ist ja echt ne schlimme Geschichte. Ich möchte sowas nie erleben.(wer will das schon^^)
    Werde mir das Buch auf jeden fall merken, gleich zu hause in mein Bücher die du lesen willst Buch geschrieben :P
    Aber ist noch ziemlich teuer finde ich. Vielleicht finde ich das ja bei medimops oder so :)
    Lg, Lisa :))

    AntwortenLöschen
  3. Toll, dass dir das Buch so gut gefallen hat! Schöne Rezi! LG Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Super Rezi Diti! Dass du den Hintergrund erläutert hast, fand ich sogar gut. So eine kurze Zusammenfassung in eigenen Worten gefällt mir immer sehr gut.
    Schönes WE für dich,
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch ist zwar nichts für mich, aber ich kann mich echt nur allen anschließen: die Rezi ist wirklich gut geschrieben :)
    Liebe Grüße, Belle

    AntwortenLöschen
  6. Hi du :) Schöne Rezension- wie immer :)

    Ich habe nun meinen Prag-Post online mit diversen Bildern :) Bin aber froh wieder hier zu sein (daheim ist es doch am schönsten!).

    LG
    —————————————————–
    http://www.ThrillerOnline.de
    Jeden Montag neuer Lesestoff

    AntwortenLöschen
  7. Mensch, das Buch klingt ja mal richtig gut! Bin sowieso ein großer Thriller-Fan und weiß jetzt, welchen ich mir als Nächsten zulege. Vielen Dank dafür :)

    AntwortenLöschen