Diesen Blog gibt es seit dem 13.05.2011

Donnerstag, 4. August 2011

[Rezension] HimbeerToni von Joachim Seidel

(Quelle: http://www.piper-verlag.de/)
Infos:
Autor: Joachim Seidel
Verlag: Piper 
Taschenbuch: 224 Seiten
Erschienen: 09.03.2010 
Preis: € 8,95 [D] € 9,20 [A]


Klappentext:
Dass alle ständig Witze über seinen Namen machen, ist für Anton »HimbeerToni« Hornig im Augenblick das geringste Problem. Samstag sollte Party sein, die 25-jährige Auflösung ihrer Band Remo Smash feiern, das war der Plan. Jetzt erzählt ihm seine geliebte Geliebte, dass sie Familie will. Und die alten Bandmitglieder haben ihre eigenen Pläne. Allen voran Herr Blümchen, der schon beim ersten Bier durchblicken lässt, dass da grundsätzlich was nicht mehr stimmt.

Rezension:
Eigentlich wollte Anton Hornig, der von seinen Freunden HimbeerToni genannt wird, doch nur Party machen und mit seinen Freunden die 25-jährige Auflösung seiner Band Remo Smash feiern. Dann eröffnet ihm seine Freundin, dass sie schwanger ist. Doch das ist nicht genug, sein Freund Holgi ist in krumme eBay-Geschäfte verwickelt, Kurtchen unglücklich in eine Bordeo Schönheit verliebt, Herr Blümchen plant einen dreisten Coup, und dann will ihn auch noch der komische Polizist Schangeleidt ins Gefängnis bringen. Chaos vorprogrammiert..

Dieser Debütroman des Autors Joachim Seidel hat mir gut gefallen. Es ist herzlich lustig und bietet eine schöne Geschichte. Besonders die ausschmückende Sprache und der lockere Umgangston, die der Autor hier anwendet, machen dieses Buch lustig. Positiv aufgefallen sind mir, die langen Titeln und jeweils ein Song vor einem Kapitel. Nebenbei lernt man sogar etwas über die Punkkultur und Musik im allgemeinen.

Auf den ersten Seiten lernt man den Protagonisten Anton Hornig (HimbeerToni) kennen und man merkt schnell, dass er jemand ist, der nicht erwachsen werden will. Obwohl er schon ca. 40 Jahre alt ist, sind seine Freunde, Punk und Bier wichtiger für ihn, als eine Familie zu gründen. Dennoch war mir dieser Charakter sehr sympathisch. Aber auch die anderen Charaktere, allen voran seine Freunde, die alle total lustige Namen haben (Herr Blümchen, Knutchen, Holgi), sind echt einzigartig. Mit ihrer verplanten und chaotischen Art, ist jeder von ihnen ganz besonders und eine eigene Geschichte wert.

Meine einzigen Kritikpunkte sind, dass mir einige sexuelle Stellen, für meinen Geschmack, etwas zu detailliert beschrieben worden sind und das die Geschichte teilweise vorhersehbar ist.

Dennoch möchte ich diese Geschichte über Männer, die nicht erwachsen werden wollen und mit einem Protagonisten in der Midlife Crisis, empfehlen. Wer hier nach etwas weltbewegendem sucht, ist bei diesem Buch sicherlich falsch. Aber wer durchaus ein paar lustige und schöne Stunden verbringen will, dem rate ich zu diesem Buch. Männerhumor, den ich gleichmaßen aber auch Frauen empfehlen kann.

Wertung: 4 von 5 Herzen
♥ ♥ ♥ ♥

Für dieses Rezensionsexemplar bedanke ich mich ganz herzlich bei Claudia von Claudias Bücherregal und dem Piper Verlag.

Kommentare:

  1. Schön, dass du das Buch gut gefallen hat!

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezension ;-) Ich bin schon ganz gespannt darauf, wie du "Ashes, ashes" finden wirst.
    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezension, ich glaube das Buch möchte ich auch mal lesen, an irgendeinem verregenetn Herbsttag.
    Ganz liebe Grüße an dich :)
    Lisa

    AntwortenLöschen
  4. @Claudia: Ja, besser ein gutes Buch zu lesen, als seine Zeit mit einem schlechten zu vergeuden. LG, Diti

    @Sabrina: Danke. Bisher ist es eigentlich ganz gut. Aber nach 90 Seiten kann ich noch nicht allzu viel sagen. LG, Diti

    @Lisa-Marie: Danke. Eine schöne Idee. LG, Diti

    AntwortenLöschen