Diesen Blog gibt es seit dem 13.05.2011

Freitag, 14. Oktober 2011

[Rezension] Sieben Minuten nach Mitternacht von Patrick Ness und Siobhan Dowd

Bild- und Textquelle
Infos:
Autor: Patrick Ness (Nach einer Idee von Siobhan Dowd)
Verlag: cbj
Gebunden: 216 Seiten
Erschienen: 29.08.2011
Preis: € 16,99 [D] € 17,50 [A]


Klappentext:
Das Monster erscheint sieben Minuten nach Mitternacht. Aber es ist nicht das Monster, das Conor fürchtet. Was er eigentlich fürchtet, ist jener monströse Albtraum, der ihn jede Nacht quält, seit seine Mutter ihre Behandlung begann. Dieser Traum, in dessen Herzen tiefstes Dunkel herrscht und wo im Abgrund ein Albtraumwesen lauert, bis dann ein Schrei die Nacht zerreißt …

Das Monster aber, das scheinbar im Garten hinter Conors Haus lebt, verkörpert etwas völlig anderes. Es ist uralt, wild und weise – es ist das Leben selbst. Und es ist gekommen, um Conor zu helfen. Doch auf welchen Weg Conor sich mit seinem gigantischen Freund begeben wird, ahnt er nicht. Er wird ihn hinab in die tiefsten Tiefen seiner Seele führen, er wird ihn in seinen Albtraum begleiten und dann wird er ihm das Gefährlichste überhaupt abverlangen: die ganze Wahrheit. Denn nur wenn Conor sich dieser stellt, wird er das wahre Wesen des Lebens erkennen …

Meine Meinung:
Nachdem ich sehr viele begeisterte Stimmen über dieses Buch gehört habe, war ich sehr gespannt und hatte hohe Erwartungen. In gewisserweiße hatte ich auch Angst, dass "Sieben Minuten nach Mitternacht" mich enttäuschen könnte. Nach dem Lesen weiß ich das diese Angst vollkommen unbegründet war, denn auch mich konnte dieses Werk begeistern.

Allein die Vorgeschichte des Buches hat mich ein wenig traurig gestimmt. Siobhan Dowd hatte schon die Figuren, ein Exposé und einen Anfang. Doch leider ist sie 2007 an einem Krebsleiden gestorben. Patrick Ness hat dieses Buch für sie zu Ende geschrieben.

Die Charaktere in dem Buch haben mir sehr gefallen. Der 13-jährige Conor ist ein tapferer Junge und wünscht sich, dass er wie alle anderen Kinder in seinem Alter behandelt wird und will keine Sonderbehandlung. Auch das Monster, welches das Leben darstellen soll, ist außerordentlich gut gelungen. Es gibt nicht allzu viele Charaktere in dem Buch, die man kennenlernt, aber da es nur knapp 220 Seiten hat, finde ich das gut, weil man sonst nicht die Tiefe erreichen könnte, die man im Endeffekt hat. Ganz allgemein kann man sagen, die Charaktere sind allesamt glaubwürdig und gut gezeichnet. Ich hätte wirklich gern noch mehr über Conor und sein Leben erfahren, denn er ist mir während der relativ kurzen Zeit sehr ans Herz gewachsen und ich habe wirklich mit ihm mitgelitten.

Mit dem Schreibstil von Patrick Ness konnte ich mich sehr gut anfreunden. Zwar ist der Schreibstil einfach und jugendlich, aber im Gegensatz zu vielen Jugendbüchern, die ich gelesen habe, ist dieser Schreibstil eindringend. Es schafft die Atmosphäre, die hauptsächlich in dem Buch im Vordergrund steht, gut rüberzubringen.

Die Illustrationen will ich noch besonders erwähnt haben. Sie sind wirklich einzigartig und machen dieses Buch auch dazu. Ein riesen Kompliment an Jim Kay für diese düsteren und besonders passenden Bilder zur Geschichte. Ich konnte die Bilder lange anschauen und hatte das Gefühl immer noch nicht alles gesehen zu haben. Was mir persönlich auch gefällt, ist, dass der Leser in seiner Interpretation des Textes nicht eingeschränkt wird.

Diese Geschichte hat mich sehr berührt und ich war so sehr in sie gefangen, dass die Seiten nur noch flogen. Beim Lesen konnte ich für einige Augenblicke alles um mich herum vergessen und einfach nur dieser Geschichte folgen. Auch nach dem Lesen denke ich noch häufig daran zurück, denn irgendwie will sie mir nicht aus dem Kopf gehen und das will ich auch nicht unbedingt. Ich denke, dass die Geschichte zeitlos ist und auch nach 10 oder 20 Jahren begeistern kann und meiner Meinung nach kann sie von Jung und Alt gelesen werden und wird gleich begeistern.

"Sieben Minuten nach Mitternacht" ist eine zeitlose, berührende Geschichte mit einzigartigen Illustrationen, die Jung und Alt begeistern kann und die man sich nicht entgehen sollte. Von mir gibts eine klare Kaufempfehlung.

Wertung: 5 von 5 Herzen
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Kommentare:

  1. Toll, dass dich das Buch auch so begeistert hat, wie mich! Schöne Rezi!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Und noch eine begeistere Stimme. Sehr schön geschrieben! Langsam sollte ich mir das Buch wohl auch mal zulegen.

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezension, jetzt macht mich das Buch ja doch neugierig, mal schauen ob ich es lesen werde. LG :)

    AntwortenLöschen
  4. :) Schön, dass es dir auch so geht... das Buch begeistert und berührt wie kaum ein anderes

    AntwortenLöschen
  5. Eine wunderschöne Rezension,ich werde mir das Buch vielleicht heute auf der Buchmesse zu legen :)

    vlg misa

    AntwortenLöschen
  6. @Claudia: Danke. Ja, auch ich bin wirklich begeistert :)

    @Reni: Danke. Solltest du unbedingt machen. Das Buch ist wirklich lesenswert.

    @Elena20: Danke. Das Buch solltest du dir nicht entgehen lassen.

    @BookTherapie: Da stimme ich dir voll zu.

    @Wonder_: Cool, meins auch. Echt klasse, dass der Verlag allen 85(!) Bewerbern ein Buch geschickt hat.

    @misakitty: Dankersehr. Dann bin ich mal gespannt, ob du auch begeistert sein wirst.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  7. Super Rezension, und schöner Blog - da bin ich gleich Leser geworden :)
    Schau doch mal bei mir vorbei:

    www.binzis-buecher.blogspot.com

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Meine Meinung zu dem Buch kennst du ja schon... Tolle Rezension zu einem tollen Buch!

    LG Rekymanto

    AntwortenLöschen
  9. @Binzi: Dankeschön. Bin jetzt auch bei dir Leser.

    @Rekymanto: Dankesehr. Ja das Buch ist einfach klasse.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen