Diesen Blog gibt es seit dem 13.05.2011

Mittwoch, 27. Juli 2011

[Rezension] - Überleben von S.A. Bodeen

(Quelle: http://www.oetinger.de/)
Infos:
Autorin: S.A. Bodeen
Verlag: Oetinger
Gebunden: 283 Seiten
Erschienen: 01.02.2010
Preis: Gebunden: € 16,95 [D] Taschenbuch: € 7,95 [D]


Klappentext:
Seit sechs Jahren lebt Eli nun schon mit seiner Familie in einem Bunker, den sein reicher Vater hat bauen lassen - kurz bevor die USA einem nuklearen Anschlag zum Opfer fielen. Jetzt sind er und seine Schwestern zwar in Sicherheit, aber das Leben im Bunker wird zunehmend unerträglich. Als dann auch noch die Nahrungsmittel knapp zu werden drohen, scheint die Situation immer auswegloser ...

Meinung:
Ohne große Erwartungen ging ich an diesen Debütroman der Autorin heran. Letztendlich kann ich sagen, dass ich absolut froh darüber bin, dieses Buch gelesen zu haben. Es ist spannend, emotional und überraschend.

Der Vater von dem Protagonisten Eli hat ein Bunker bauen lassen, in dem man jahrelang überleben könnte. Nachdem die Familie in diesen Bunker gebracht wird, fällt auf, dass Elis Zwillingsbruder Eddy und seine Oma es nicht rechtzeitig geschafft haben. Nach und nach werden die Lebensmittel knapp und Eli merkt, dass sein geliebter Vater Dinge zu verbergen scheint.

Am Anfang der Geschichte lernt der Leser Eli kennen und beschäftigt sich mit seinen Gefühlen. Den Charakter Eli, der eher abweisend und egoistisch ist, konnte ich durch das Geschehene, wie z.B. den Verlust seines Zwillingbruders, nachvollziehen. Im Laufe der Handlung merkt man aber eine positive Veränderung von Eli. Aber auch die anderen Charaktere, seine 2 Schwestern Lexi und Terese, die unterschiedlicher nicht sein können, den emotionslosen Vater und die gefühlvolle Mutter, haben mir sehr gut gefallen.

Die Spannung bildet sich erst langsam, aber da man in jedem Kapitel etwas spannendes erfährt, wird man dazu angetrieben weiter zu lesen. Diese Spannung entsteht durch das gemeinsame Rätselraten mit Eli. Man fiebert förmlich mit ihm. Der Schreibstil ist nicht großartig kompliziert. Es ist leicht verständlich und gut formuliert, so dass sich das Buch leicht lesen lässt. Anzumerken ist auch, dass die Beschreibungen des Bunkers, in dem wirklich alles ist, was man sich wünschen mag, sehr gut gelungen sind. Was ich etwas unglaubwürdig finde ist, dass Eli erst nach 6 Jahren Aufenthalt in dem Bunker an der Glaubwürdigkeit der Geschichte zweifelt. Ebenfalls hätte das Buch durchaus mehr Seiten haben können.

Dennoch kann ich diesen Jugendthriller kann ich wirklich empfehlen. Er ist fesselnd und überraschend.

Wertung: 4,5 von 5 Herzen
♥ ♥ ♥ ♥ 1/2

Kommentare:

  1. Das Buch klingt echt total interessant, das werde ich mir aufjedenfall genauer anschauen. Tolle Rezi!
    Liebe Grüße,
    Belle :))

    AntwortenLöschen
  2. Also dafür dass du 14 Jahre alt bist, schreibst du sehr schön und kannst dich gut ausdrücken. Wenn ich mich so an meine Schulzeit erinnere hatten da ja vor allem die Jungs ihre Probleme ;-) Weiter so! Auch die Länge und Ausführlichkeit gefallen mir sehr gut.
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  3. Wuuuuaaaaah! Ich möchte das Buch auch total gerne lesen! Erst recht nach deiner Rezi! Das Buch klingt soooo toll! :D

    AntwortenLöschen
  4. Hatte vorher noch nichts von dem Buch gehört. Es klingt ja echt unglaublich spannend. Möchte das Buch auch auf jeden Fall mal lesen. :)
    Lg, Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Hey,
    schön wärs wenn ich einen kleinen SUB hätte. Der liegt bei ca. 700 - 800 Büchern. Die Zahl, die unten dransteht, ist der SUB-Zuwachs für Juni und da warens allein 20 ;) Also nicht mein aktueller SUB ;) Ich glaube das muss ich deutlicher machen, bist schon die zweite, die mich um meinen kleinen SUB (den ich gar nicht habe) beneidet. ;)
    Zu "Sieben Minuten nach Mitternacht" wirds vermutlich keine Rezi geben ;) Is schon zu lange her, dass ich es gelesen habe und ich habe mir damals keine Notizen gemacht. Deswegen würde eine Rezi jetzt eher sehr ungenau werden ;)
    Liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für eure netten Kommentare. Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen